Errichtung von Rad- und Fußwege entlang der Bundes und Landestraßen

eingereicht von: Ronny und Daniel Würfel , 04539 Großstolpen

Veröffentlicht am: 11.10.2021

Welches Ziel hat die Petition?

Wir fordern das nicht nur im Zuge des Wandels der Gesetzentwurf über die Entwicklung der Bundesstraßen/Landesstraßen neu nach zudenken, sondern auch eine Änderung für den gesamten Verlauf auf der Bundesstraße/Landesstraße von Dorf zu Dorf mit einer Erweiterung auf Fuß und Radweg zu ermöglichen.

Welche Entscheidung wird beanstandet?

nein

Welche Behörde hat diese Entscheidung getroffen?

Infrastruktur

Wie wird die Petition begründet?

Wir fordern das nicht nur im Zuge des Wandels der Gesetzentwurf über die Entwicklung der Bundesstraßen/Landesstraßen neu nach zudenken, sondern auch eine Änderung für den gesamten Verlauf auf der Bundesstraße/Landesstraße von Dorf zu Dorf mit einer Erweiterung auf Fuß und Radweg zu ermöglichen.
Bundesweit sind auf den Bundesstraßen/Landesstraßen keine Radwege und Fußwege entlang der Straße so je nachgedacht wurden, da man hier nicht nur für die Mobilität denken sollte, sondern auch über die Sicherheit der Fußgänger einzubeziehen. Es kann nicht sein, dass die Fußgänger entlang der Bundesstraße/Landesstraße von einem Ort zum anderen in Gefahren auszusetzen, wenn die Sicherheit entlang der Bundesstraße/Landesstraße per Fuß und Radweg angebunden wird.
Darüber müssen in der Regel Menschen auf der Straße laufen, unabhängig um welche Ziele es auch geht, geht es darum, das auch Menschen ca.1 km von einem Ort zum anderen zur Haltestelle laufen müssen, um dort den Bus nutzen zu müssen, erstreckt sich auch hier die Gefahr, dass Menschen unter anderen auch Kinder in die Fänge von Fahrzeugen geraten, die nicht die Spur halten.

Indessen sollte auch mit nachgedacht werden, das entlang der Bundesstraße/Landesstraße mit Fußweg in gewissen abständen mit umweltfreundlichen Lampen auszustatten, das Autofahrer auch die Fußgänger auf den Fußweg rechtzeitig zu erkennen. Damit sollte die Sicherheit für alle beteiligten sichergestellt werden und kein Mensch sollte hier in Gefahren ausgesetzt werden.

Richtet sich die Petition auf die Änderung eines Gesetzes? Wie und warum soll das Gesetz geändert werden?

ja, siehe Petition

Welche Rechtsbehelfe wurden in dieser Sache bereits eingereicht?

nein

Zwischenbericht

Die Petition ist am 11. Oktober 2021 auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtags veröffentlicht worden. In der sechswöchigen Mitzeichnungsphase bis zum 22. November 2021 wurde die Petition von 7 Mitzeichnern unterstützt. Damit wurde das für eine öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss notwendige Quorum von 1.500 Mitzeichnern nicht erreicht.

Der Petitionsausschuss wird die Petition in einer seiner nächsten Sitzungen inhaltlich beraten.

Diese Petition wurde mitgezeichnet von:

  • Janine Gottwald
    98617 Obermaßfeld
  • Carina Hoffmann
    36433 Bad Salzungen
  • Gerald Janke
    07907 Schleiz
  • Jonas Mikosch
    07570 Harth-Pöllnitz
  • Thomas Schilling
    98553 Schleusingen OT Hinternah
  • Anita Schwabe
    99817 Eisenach
  • Karl Spencer-Buff
    98693 Ilmenau
  • Ronny und Daniel Würfel
    04539 Großstolpen
Alle Mitzeichner