Fehlender Fußweg zwischen Ortsrand und Ortskern in Bilzingsleben

eingereicht von: Alexander Wolling , 06578 Bilzingsleben

Veröffentlicht am: 07.12.2021

Welches Ziel hat die Petition?

Fußweg zwischen Ortsrand und Ortskern oder eine Bushaltestelle

Welche Entscheidung wird beanstandet?

Gemeinde Kindelbrück hat mitgeteilt, dass in den nächsten Jahren kein Fußweg gebaut wird.

Welche Behörde hat diese Entscheidung getroffen?

Thüringer Landtag
Gemeinde Kindelbrück

Wie wird die Petition begründet?

Von unserem Wohnhaus bis zum Anschluss des Gehweges sind es ca. 200 Meter, welche über keinen Gehweg verfügen, dies ist der einzige Weg um ins Dorf zu gelangen. Um diese 200 Meter zu überwinden muss auf der Straße gelaufen werden. Auf der Hälfte der Strecke (Wohnhaus bis zu Kurve) ist eine 90 Grad Kurve, wodurch die Strecke nicht einsehbar ist (weder für Fußgänger noch für andere Verkehrsteilnehmer). Unser Sohn (5Jahre) muss diese Strecke gehen, um in den Kindergarten zu gelangen. Ab nächstem Jahr muss er in die Schule, wofür er auch diese Strecke gehen muss, um zur Bushaltestelle zu gelangen. Unsere Tochter (6 Monate) liegt noch im Kinderwagen und dieser muss auf der Straße geschoben werden. Es ist in der Vergangenheit zu mehreren Beinaheunfällen gekommen (Autofahrer ist mit erhöhter Geschwindigkeit gefahren und hat gerade noch rechtzeitig bremsen können). Am Ortsrand wohnen weitere 10 Kinder,welche das gleiche Problem haben. Es handelt sich um eine stark befahrene, schmale Straße. Wenn ein LKW oder eine Landmaschine (Traktor mit Anhänger) die Straße befahren, muss ein entgegenkommendes Fahrzeug (PKW) die befestigte Straße verlassen und in den Graben ausweichen.

Richtet sich die Petition auf die Änderung eines Gesetzes? Wie und warum soll das Gesetz geändert werden?

Bau eines Gehweges oder einer Bedarfshaltestelle für Busse, bis der Gehweg gebaut wurde. Gegenüber unseres Wohnhauses Richtung Kindelbrück ist ein Schotterweg, wo diese gebaut werden kann.

Die Thematik mit einem fehlenden Fußweg ist nicht nur ein Thema in Bilzingsleben, sondern in ganz Thüringen. Aus diesem Grund sehe ich es als zwingend notwendig an, in solchen Fällen eine Bedarfshaltestelle für Busse zu errichten.
Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer inklusive Fußgänger ist die oberste Priorität. Wenn dann auch noch Schulkinder betroffen sind, müssen besondere Schutzmaßnahmen ergriffen werden.

Welche Rechtsbehelfe wurden in dieser Sache bereits eingereicht?

Start einer Petition, Mehrmalige Rücksprache mit dem Bürgermeister

Zwischenbericht

Die Petition ist am 6. Dezember 2021 auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtags veröffentlicht worden. In der sechswöchigen Mitzeichnungsphase wurde die Petition von 11 Mitzeichnern unterstützt. Damit wurde das für eine öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss notwendige Quorum von 1.500 Mitzeichnern nicht erreicht.

Der Petitionsausschuss wird die Petition in einer seiner nächsten Sitzungen inhaltlich beraten.

Diese Petition wurde mitgezeichnet von:

  • Andreas Ewert
    99425 Weimar
  • Birger Gröning
    99867 Gotha OT Boilstädt
  • Steffi Heinze-Mämpel
    99880 Mechterstädt
  • Anja Herz
    82223 Eichenau
  • Michael Hinkel
    99087 Erfurt
  • Julien Losse
    99867 Gotha
  • Maik Mämpel
    99880 Mechterstädt
  • Oliver Prox
    99438 Bad Berka
Alle Mitzeichner